IRB-Team Meißen

Was ist IRB?

IRB steht für Inflatable-Rescue-Boat (dt. aufblasbares Rettungsboot). Die kleinen und wendigen Boote wurden in Australien für die Brandungsrettung entwickelt und seit etwa 6 Jahren bei uns etabliert. Es sind sehr leichte, einfach aber robust gebaute Schlauchboote.

Taktik

Die Einsatztaktik der IRB´s unterscheidet sich vom üblichen Einsatz von Motorrettungsbooten. Eine IRB-Besatzung besteht aus einem Bootsführer und einem Rettungsschwimmer. Sobald das am Strand bereit liegende IRB zum Einsatz kommt, ist es Ziel, den Patienten schnellstmöglich aus der Gefahrenzone zu retten und am Strand zu versorgen. Die Rettung eines 200m vom Ufer entfernten Schwimmers kann auf diese Weise in weniger als einer Minute abgeschlossen werden! Die Ausrüstung ist dem entsprechend zugeschnitten. Es wird meist mit einem Neo, Helme und Prallschutzwesten gearbeitet. Auch im Binnenland kommt dieses leichte Schlauchboot immer wieder zum Einsatz.

IRB Wettkämpfe

Bereits kurz nach der Einführung der Rettungsboote begannen australische Rettungsschwimmer ihr Können auf Wettkämpfen zu messen. Die spannenden, schnellen und spektakulären Wettkämpfe sind weltweit sehr angesehen und locken große Zuschauerzahlen an. Hierbei stehen die Sicherheit und das Retten eindeutig im Vordergrund. Nur eine äußerst fähige Rettungsmannschaft hat im Wettkampf eine Aussicht auf Erfolg. Alle Sportler sind Rettungsschwimmer, die im Wasserrettungsdienst zum Einsatz kommen.

Disziplinen

Dieser Rettungssport verbindet Elemente aus dem Motor- und dem Schwimmsport. Dabei sind gerade die Übergänge zwischen den Elementen äußerst schwierig, da man schon für kleine Unsicherheiten, die im Einsatz Patient, Retter oder Boot gefährden können, disqualifiziert wird.

Unsere Geschichte

Nach einem sensationellen Einstieg 2011 mit einem 2. Platz in Prerow, konnten wir als erfahren Wasserretter unsere Erfolge im Wettkampf- bereich ausbauen. Neben einem 1. Platz 2012 in Binz, konnte weitere gute Platzierungen bei zwei Wettkämpfen in England und zuletzt in Dänemark erzielt werden. In Kopenhagen werden wir dieses Jahr als Teil der Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft starten.