26.05.2013 Sonntag  1. Sächsische Landesmeisterschaften im IRB

Bei Regen, Wind und niedrigen Temperaturen wurden am Sonntag (26. Mai 2013) vom Landesverband Sachsen die ersten offenen IRB-Landesmeisterschaften am Stausee Bautzen ausgetragen.

Bei diesem spektakulären Wettkampf nahmen auch unsere Kameraden vom DLRG Niederes Elbtal teil. Beim „IRB“ müssen sportliche Disziplinen mit schnellen, motorisierten Schlauchbooten, die für den Rettungseinsatz konzipiert sind, absolviert werden. Insgesamt vier gemischte Teams aus den Gliederungen Meißen und Bautzen starteten vom Strand aus, retteten Personen aus dem Wasser und mussten schnellstmöglich zum Startpunkt zurückkehren. Das sah leicht aus - war aber harte Arbeit. Denn Bootsführer und Rettungsschwimmer mussten gut zusammenarbeiten – dabei auf Strömungen, Geschwindigkeit und Lenkbewegungen achten. Zudem wurden auch die Sprint- und Schwimmqualitäten der Teams getestet. Gesamtsieger wurde eine Meißner Mannschaft mit Martin Bönisch, Jan Hattwig sowie der „Patientin“ Lisa Schleinitz. Aber auch alle weiteren Teilnehmer absolvierten die Aufgaben des IRB erfolgreich. Bereits im Juli können sich die Teams erneut beweisen und im Ostseebad Prerow beim IRB Deutschlandpokal antreten.

Kategorie(n)
Bericht

Von: Anja Krause

zurück zur News-Übersicht