06.10.2011 Donnerstag  Kombinationslehrgang Fachausbildung Wasserrettungsdienst und Bootsführer A in Bautzen

Am Wochenende vom 15-16.10.2011 fanden in Bautzen durch 3 Meißner Ausbilder sowohl eine Fachausbildung Wasserrettungsdienst, als auch ein Bootsführerschulung statt.

Dabei nahmen neben 9 Wasserrettern, auch 4 Anwärter auf den Rettungsbootsführerschein A (Binnen) teil.
Die Fachausbildung Wasserrettungsdienst stellt einen Abschlusslehrgang dar, dem es den Teilnehmer ermöglicht weiterführende Ausbildungen wie zum Beispiel Bootsführer, Strömungsretter oder Rettungstaucher in den jeweiligen Fachreferaten zu absolvieren.
Auf Seiten der Bootsführer wurden neben Themen wie der Motorenkunde, Seemannschaft und rechtliche Aspekte, vor allem Wert auf das sichere Führen des Bootes bei Rettungs- und Bergungseinsätzen gelegt.
Dies wurde bei etlichen Übungsstunden auf dem Bautzener Stausee, teilweise in diversen Kombinationsübungen mit den angehenden Wasserrettern, geübt.
Mit der Durchführung dieses Lehrgangs reagiert der DLRG Landesverband Sachsen auf die gestiegenen Anforderungen im Einsatzgeschehen und an die angehobenen Voraussetzungen der DLRG für den Wachdienst, um auch weiterhin eine qualitativ hochwertige Arbeit leisten zu können.
Die Teilnehmer aus Bautzen und Meißen konnten dabei von den idealen Ausbildungsbedingungen profitierten, die der DLRG Bautzen durch die räumliche Nähe ihres schönen Vereinsheimes zu dem Bautzener Stausees zur Verfügung stehen.
Auf Grund der sehr kurzen Wege von Ausbildungsräumen, Unterkunft, Trailerstelle und Übungsgelände, war es möglich einen sehr praxisnahen und zeitlich optimierten Lehrgang durchzuführen.
Wir wollen uns hiermit auch bei dem Bautzener Segelverein bedanken, durch den es uns möglich war, direkt am See eine angenehme Unterkunft zu genießen.

Kategorie(n)
Bericht

Von: Jan Hattwig

zurück zur News-Übersicht