10.07.2011 Sonntag  Offener IRB Deutschlandpokal Prerow 2011

Newcomer holen den 2. Platz beim ersten IRB Cup Prerow

Am Wochenende vom 7. bis 10. Juli fand im Ostseebad Prerow der zweite IRB Deutschlandpokal des Jahres statt. Bei diesem Rettungsbootwettkampf traten sieben Teams aus zwei Nationen gegeneinander an um ihren Sieger in drei verschieden, sehr realitätsnahen Disziplinen zu küren.
Bei IRBs handelt es sich um sehr schnelle, speziell motorisierte Schlauchboote, die insbesondere für die Rettung in der Brandungszone konzipiert wurden. Diese Rettungsboote werden von nur zwei Crewmitgliedern gefahren. Für das Meißner Team gingen Tina, Lisa, Jan, Cedric und Martin an den Start.
Im IRB Single Rescue, der ersten der drei Diszipienen, muss das Team vom Strand aus startend, 150 m bis zu einer Wendeboje fahren. Diese wird einmal komplett umkreist um Geschwindigkeit abzubauen, kurz dahinter wird dann der Patient aus der Fahrt heraus von der Crew ins Boot aufgenommen und zurück geht es in Richtung Strand.
Im IRB Rescue Tube dagegen wird der Rettungsschwimmer an der Wendeboje abgesetzt und muss den Patienten schwimmerisch aus 25 m Entfernung zurück zum Boot bringen. Die Disziplin endet wieder mit Ankunft am Strand. Die dritte Disziplin, das Mass Rescue, läuft wie das Single Rescue ab, nur dass hier zwei Patienten nacheinander zu retten sind.
In allen drei Disziplinen belegte dass Meißner Team fordere Plätze, was im Vorfeld so nicht zu erwarten war. Auf Grund der fehlenden Möglichkeiten zum Trainieren, da die DLRG Niederes Elbtal kein solches IRB besitzt, sind die Resultate aber sehr hoch einzuschätzen. So schloss das Team im Single Rescue und im Mass Rescue auf Platz 2 ab. Im IRB Rescue Tube belegte Meißen sogar Platz 1. In der Gesamtwertung siegte mit nur 2 Punkten Vorsprung das Team 1 aus Kleve vor Meißen und Scharbeutz.
Gedankt sei an dieser Stelle der Firma DBfE GmbH, Der Bootsdoktor für Europa (www.DBfE.de) der uns bei diesem Wettkampf sponsorte.
Wir freuen uns schon riesig auf den nächsten Wettkampf. Vielleicht wäre mit einem eigenen Boot zum trainieren dann auch der Gesamt Sieg möglich.

Kategorie(n)
Bericht

Von: Cedric Götze

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Cedric Götze:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden