01.05.2019 Mittwoch  Erfolgreiches Wochenende für die Rettungssportler der DLRG Meißen

Die DLRG veranstaltete am vergangenen Wochenende in Sulzbach (Saarland )die Deutschen Senioren-Meisterschaften im Rettungsschwimmen. Aus Meißen (Gliederung Niederes Elbtal) nahm Ute-Christiane Lauerwald teil und war in den Disziplinen: 50 m Retten, 50 m Retten mit Flossen und 100 m Hindernisschwimmen überaus erfolgreich. Am selben Wochenende startete die Meißnerin Undine Lauerwald (AK 17/18) gemeinsam mit 15 Sportlern des Bundeskaders in Lüttich (Belgien ) beim MISP.

Die DLRG veranstaltete am vergangenen Wochenende in Sulzbach (Saarland )die Deutschen Senioren-Meisterschaften im Rettungsschwimmen.

Dieser Einladung folgten Sportler aus ca. 100 Gliederungen aus allen Teilen Deutschlands.

Im ersten Wettkampfteil fanden die Einzelwettbewerbe statt. Die Rettungssportler hatten einen altersklassenspezifischen Mehrkampf zu absolvieren.

Aus Meißen (Gliederung Niederes Elbtal) nahm Ute-Christiane Lauerwald teil und war in den Disziplinen: 50 m Retten, 50 m Retten mit Flossen und 100 m Hindernisschwimmen überaus erfolgreich. Sie schlug vor ihren Konkurrentinnen an und stellte zudem 2 neue Deutsche Rekorde auf (50 Retten mit Flossen, 100 m Hindernisschwimmen).

Die Meißner Sportlerin wurde mit der höchsten Gesamtpunktzahl aller Altersklassen zum 4. Mal in Folge Deutsche Meisterin.

Im 2. Wettkampfabschnitt fanden die Staffelwettbewerbe statt.

Hierbei kämpften die jeweils 4 Staffelmitglieder in 4 verschiedenen Disziplinen.

Die Frauenstaffel aus dem Niederen Elbtal mit Andrea Enke, Kathrin Weiß, Mercedes Morales und Ute-Christiane Lauerwald, wollte ihren Deutschen Meistertitel aus dem Vorjahr verteidigen. Sie setzten sich auch erneut an die Spitze des Feldes, erhielten aber durch einen Anschlagfehler 50 Strafpunkte, sodass sie mit nur 15 Punkten Rückstand Deutscher Vizemeister wurden und die Silbermedaille in Empfang nehmen konnten.

Undine Lauerwald fischt Gold in Belgien

Am selben Wochenende startete die Meißnerin Undine Lauerwald (AK 17/18) gemeinsam mit 15 Sportlern des Bundeskaders in Lüttich (Belgien ) beim MISP. Hier gewann sie die Goldmedaille über 100 m Retten mit Flossen in der Offenen Klasse

Kategorie(n)
Rettungssport, Bericht

Von: Ute-Christiane Lauerwald

zurück zur News-Übersicht