16.05.2019 Donnerstag  Ausbildungswochenende des Jugend-Einsatz-Teams

Trainieren der Herz-Lungen-Wiederbelebung

Anwenden der am Vortag erlernten Erste-Hilfe-Kenntnisse in einer realitätsnahen Übung

Begleiten des Absicherungsalttages

Im Rahmen der „Freiluft“ in Bad-Sonnenland fand unser diesjähriges „JET-Wochenende“ vom 10.05. -12.05.2019 vor Ort, aber auch auf unserem Vereinsgelände statt.

Nachdem wir am Freitag in unserer neuen Geschäftsstelle angekommen waren und unser Quartier bezogen hatten, begannen wir mit Teamspielen. Auch fand am Abend noch eine Einsatzbesprechung für den nächsten Tag statt.

Am Samstag nach dem Frühstück fuhren wir gemeinsam zur Absicherung der „Freiluft“ nach Moritzburg. Dort angekommen bauten wir unser DLRG Zelt auf und verstauten unser Equipment. Dann wurden wir in zwei Teams aufgeteilt. Ein Team wurde an den verschiedensten Rettungsmitteln, die auf dem Wasser verwendet werden, ausgebildet. Wir lernten den Umgang mit dem Gurtretter, dem Rettungsbrett und wurden auf unserem Boot eingewiesen. Das zweite Team trainierte parallel dazu die Rettung mit Wurfsack und Wurfball von Land aus. Aufgrund der Wetterlage, fuhren wir gegen Mittag zurück zum Vereinsgelände. Nach unserer Pause wurden wir dann noch einmal in verschiedenen Bereichen der Ersten Hilfe ausgebildet. Anschließend vertieften wir auch noch einmal unsere Funkkenntnisse, weil diese für die Absicherung sehr wichtig sind. Zum Abschluss des Abends fand unser gemeinsames Grillen statt. Nach dem Essen konnten wir noch einmal Verstecken spielen. Dazu nutzten wir die Funkgeräte und hatten unheimlichen Spaß.

Nach einer kurzen Nacht und einem witzigen Weckruf starten wir den Tag erneut mit einem Frühstück. Anschließend ging es wieder nach Moritzburg. An diesem Tag waren wir mit in die Absicherung eingebunden. Zum Auftakt und weil unsere Funkpraxis gefestigt werden sollte, spielten wir auf dem Gelände „Scotland Yard“. Hier ging es auch darum, eine Personensuche und deren Koordination zu trainieren. Danach wurden wir erneut aufgeteilt und unterstützen im Bereich der Ersten Hilfe, der Wasserrettung und der Einsatzleitung die aktiven Kameraden. Hierbei lernten wir auch noch einmal unterschiedliche Ausrüstung kennen. Auch war es für uns interessant, wie präzise die Einsatzleitung das verschiedene Personal plant. Der Einsatzleiter hat auf einem Plan die Standorte aller verfügbaren Einsatzkräfte eingetragen.

Als wir zum Basiszelt zurück kamen, wurden wir schon von unserem Ausbilder erwartet. Denn eine Frau vermisste ihr Kind. Wir bekamen die Beschreibung des Kindes und machten uns in Gruppen auf die Suche. Nach einer kurzen Zeit konnten wir den Jungen wollbehalten seiner Mutter übergeben. Am Ende der Suche erfuhren wir, dass dieser Einsatz nur eine Übung war. Aber wir fanden, dass wir diese Übung gut gemeistert hatten. Danach konnten wir selber noch einmal über die „Freiluft“ laufen. Nachdem wir unser Material verstaut hatten ging es zurück zu unserem Vereinsgelände. Nun stand die Reinigung an und leider war dann das Wochenende schon zu Ende.

An dieser Stelle möchten wir, dass JET Team uns bei unseren Ausbildern Pauline, Timo, Moritz, Tilo sowie bei unserem Koch und dem Einsatzleiter Nils für ein tolles und unvergessliches Wochenende mit viel Spaß und Erfahrungen bedanken. Wir hatten zusammen eine tolle Zeit und vor allem der Zusammenhalt der Gruppe ist einmalig. 

Kategorie(n)
Jugend, Bericht

Von: Lucas Tischler

zurück zur News-Übersicht