07.12.2014 Sonntag  2/4/x/x+6 = ?

Die DLRG Bezirk Niederes Elbtal e.V. verfügt seit diesem Wochenende über sechs neue Führungskräfte im Bereich Katastrophenschutz.

Im nordsächsichen Olganitz fand vom 5. bis zum 7. Dezember 2014 ein Gruppenführlehrgang des Landesverbandes Sachsen statt. Im Mittelpunkt stand die wasserrettungsspezifische Führungslehre im Katastrophenschutz. Die Teilnehmer diskutierten theoretische Aspekte beispielsweise zur Deichverteidigung und wendeten ihr neu erworbenes Wissen im Planspiel an. Das heißt, es wurden verschiedene fiktive Szenarien gestellt, so zum Beispiel Unfälle an Gewässern oder bei Hochwasser. Alle vier Meißner Teilnehmer konnten den praxisorientierten Lehrgang erfolgreich abschließen.

In der Woche zuvor, vom 21. bis zum 30. November 2014, hatten zwei weitere Lebensretter der DLRG Bezirk Niederes Elbtal e.V. ihre Ausbildung zum Zugführer im Bildungswerk des DLRG Bundesverbandes erfolgreich abgeschlossen. Somit verstärkt der Bezirk Niederes Elbtal die Führungsstrukturen in der Öffentlichen Gefahrenabwehr in Meissen zukünftig mit insgesamt sieben Gruppenführern und drei Zugführern.

Kategorie(n)
Bericht

Von: Marcel Damme

zurück zur News-Übersicht