09.08.2014 Samstag  Neues Hochwasserboot in Dienst gestellt

Am 09.08. nahm die DLRG am Meißner Hochwasserschutztag teil.

Neben anderen befreundeten Hilfsorganisationen des Landkreises und zahlreichen Ausstellern von Hochwasserschutzsystemen, präsentierte sich die DLRG Niederes Elbtal mit ihrem neuen Hochwasserrettungsboot. Im Rahmen dieser Veranstaltung, wurde das Rettungsboot vor den Augen von Bürger, Politik und Ehrenamt auf den Namen „Käte“ getauft. Namensgeberin ist die 84jährige Meißnerin Käte Altenkrüger, Mitarbeiterin des Meißner Theaters seit fast 50 Jahren.

Das 3,60m lange Boot bietet Platz für bis zu 10 Personen. Es kann durch seinen geringen Tiefgang und Räder am Boden im Hochwasserfall jederzeit eingesetzt werden. Durch seine robuste Bauweise ist es nahezu wartungsfrei. Die geringeren Abmaße, im Vergleich zu anderen Hochwasserrettungsbooten, ermöglichen ein Befahren von noch schmaleren Gassen. Einen Motor besitzt das Boot derzeitig noch nicht. Hier ist die DLRG auf weitere Spenden angewiesen.

Kategorie(n)
Bericht

Von: Cedric Götze

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Cedric Götze:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden